7 Sachen die die Haut vorzeitig Altern lassen

tanning
Diesen Artikel teilen
Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on whatsapp

Hautalterung hat nicht nur mit der Genetik zutun. Unser Lebensstil und unsere Lebensgewohnheiten bestimmen wie schnell und wie stark unsere Haut altert. Der folgende Artikel erläutert, welche äußeren Faktoren die Hautalterung maßgeblich beeinflussen:

Sonne

Den grössten und schädlichsten Einfluss auf die Haut, hat die Sonne. Sie ist zwar unvermeidbar, aber eine übermäßige Sonnenbestrahlung lässt die Haut vorzeitig und stark altern. Die Haut ist vor allem nach dem Winter oder wenn man in ein sonniges Land fliegt, besonders anfällig für einen Sonnenbrand, da sich die Haut noch nicht an die verstärkte Sonnenbestrahlung anpassen konnte. Ein Sonnenbrand kann die Haut oftmals langfristig schädigen und die DNA in der Haut beschädigen. Dadurch kann im späteren Leben Hautkrebs entstehen oder begünstigt werden. Deshalb ist es besonders wichtig sich vor dem Sonnen mit Sonnencreme zu schützen, sich nicht direkt in die pralle Sonne zu setzen oder zu legen und am besten einen Hut/Mütze und eine Sonnenbrille zu tragen. Da die Haut um die Augen herum besonders dünn ist, entstehen hier besonders schnell Fältchen. Durch eine Sonnenbrille wird die Partie um die Augen herum zumindest teilweise geschützt.

Was ist mit der Wintersonne?

Die UV Strahlung der Wintersonne ist generell schwächer, wer aber im Winter in die Berge fährt, darf die UV Strahlen der Sonne nicht unterschätzen. Durch höhere Atmosphäre in den Bergen sind die UV Strahlen intensiver als in flachen Landschaften. Zusätzlich werden UV Strahlen vom Schnee reflektiert. Dadurch ist man der doppelten UV Strahlung ausgesetzt. Deshalb ist es besonders wichtig sich in den Bergen gut vor der Sonne zu Schützen indem man Sonnencreme im Gesicht aufträgt und eine Sonnenbrille trägt um die Augen vor UV Strahlen und möglichen späteren Augenerkrankungen zu schützen.

Anmerkung: Wenn man mineralische Sonnencremes aufgrund des weißen Films auf der Haut nicht mag, der kann auf einen Sonnencreme mit einem chemischen Lichtschutzfaktor zurückgreifen.

Zigaretten

Einen weiteren starken Einfluss auf die Hautalterung haben Zigaretten. Wer regelmäßig raucht, bekommt schneller Falten. Durch das inhalieren des Rauchs entstehen im Körper freie Radikale, die wiederum Körperzellen schädigen. Je öfter Zellen geschädigt werden, desto schneller altern sie und je älter die Zellen sind, desto langsamer können sie sich reparieren und desto anfälliger ist der Körper für Krankheiten. Studien an Zwillingen haben gezeigt, welchen Einfluss jahrelanges Rauchen auf den Körper bzw. auf die Haut hat. Der rauchende Zwilling sah im Vergleich zum nichtrauchenden Zwilling älter aus und hatte mehr Falten.

Alkohol

Alkohol ist ein Nervengift. Durch die gesellschaftliche Akzeptanz wird diese aber Droge oft verharmlost. Leider ist Alkohol von allen Drogen die weitverbreitetste und tödlichste Droge. Regelmäßiger Konsum von Alkohol verändert nicht nur das Gehirn, sondern lässt auch den Körper und auch die Haut vorzeitig Altern. Selbst einmaliger Alkoholkonsum vermindert die Anzahl der Antioxidantien in der Haut. Antioxidantien in der Haut sollen den Körper und die Haut vor freien Radikalen und Alterung schützen. Durch eine verringerte Anzahl an Antioxidantien ist die Haut vor Sonnenstrahlung und freien Radikalen schlechter geschützt und altert demnach schneller [1].

Zucker

Zucker ist bekanntlich nicht gesund und sollte in Maßen gegessen werden, aber wieso sollte ee das Altern beschleunigen? Zucker hat viele Nachteile die indirekt das Altern beschleunigen. Er verändert die Darmflora negativ, weil sich die schlechten Bakterien im Darm vom Zucker ernähren. Diese verdrängen die guten Darmbakterien, sodass ein Ungleichgewicht von guten zu schlechten Darmbakterien entsteht. Desweiteren fördert Zucker Entzündungen indem er beispielsweise die Entstehung freier Radikale fördert. Entzündungsvorgänge im Körper schädigen Zellen die durch die entstandene Schädigung schneller bzw. vorzeitig Altern. Der Hauptgrund, weswegen Forscher Zucker mit vorzeitiger Alterung in Verbindung bringen sind die sogenannten AGEs (Advanced Glycation End Products). AGEs entstehen nach dem Konsum von Zucker und machen die Haut sowie Arterien und Bindegewebe unelastisch. Das ist auch ein Grund, weswegen Zucker Herzkrankheiten begünstigt. Zusätzlich deaktivieren AGEs die natürlichen Antioxidativen Enzyme in der Haut, weswegen die Haut mehr Schaden durch Sonnenstrahlen nimmt und somit schneller altert.

Stress

Stress hat einen negativen Einfluss auf unseren ganzen Körper. Er lässt sich zwar nicht ganz vermeiden und ist eine natürlich Reaktion des Körpers auf Gefahr, aber die Art des Stresses hat sich in den vergangenen Jahrzehnten verändert. Früher war kurzzeitiger Stress notwendig um beispielsweise vor einem Tier zu flüchten. Dieser kurzzeitige Stress versetzt das Immunsystem in höchste Alarmbereitschaft und unterdrückt alle für die Situation unwichtigen Prozesse. Sobald die Stresssituation vorbei ist, erholt sich das Immunsystem und arbeitet wieder normal. Heutigen Stress kann man als chronischen Stress bezeichnen. Dieser ist zwar nicht so intensiv, aber dadurch, dass er das Immunsystem über lange Zeit negativ beeinflusst, sind deren Auswirkungen für die Gesundheit umso schädlicher. Bei Stress wird das Hormon Cortisol ausgeschüttet. Vereinfacht gesagt unterdrückt Cortisol das Immunsystem, es entstehen durch Stress Entzündungen, durch Entzündungen entstehen vermehrt freie Radikale und man ist durch ein geschwächtes Immunsystem anfälliger für Krankheiten. 

Meditation, Yoga, Sport, ausreichender & gesunder Schlaf, Akupunktur und Massagen können helfen Stress abzubauen. Außerdem sollte man es vermeiden, sich über Dinge zu stressen, auf die man keinen direkten Einfluss hat.

Schlaf & Erholung

Ausreichender und erholsamer Schlaf sind wichtig um neue Energie zu bekommen und um den Körper zu regenerieren. Wenn der Körper über lange Zeit zu wenig Schlaf bekommt oder der Schlaf nicht erholsam ist, ist es für unseren Körper eine Stresssituation. Dieser Stress hat dieselben folgen wie im Alltag verursachter Stress und erzeugt einen Teufelskreis. Wenn man sich Nachts nicht richtig erholt oder ausgeschlafen ist, ist man anfälliger für Alltagsstress. Man sollte täglich mindestens 7-8 Stunden schlafen. Meditation, Yoga, Lesen eines Buches vor dem schlafen gehen können helfen besser zu schlafen. 

Anmerkung: Schlaftabletten erzeugen keinen erholsamen Schlaf und haben besonders auf Dauer viele Nachteile

Milchprodukte & Fleisch

Ein weiterer Faktor für vorzeitiges Altern sind Milchprodukte und Fleisch. Sie beeinflussen die IGF-1 (Insulin-Like Growth Factor-1) Konzentration im Körper. Eine hohe IGF-1 Konzentration im Blut lässt unsere Zellen schneller wachsen und teilen. Eine ausreichende IGF-1 Konzentration ist wichtig um in der Jugend gesund zu wachsen, aber die meisten Jugendlichen haben aber aufgrund der Ernährung eine zu hohe IGF-1 Konzentration im Blut. Die Folgen davon sind Wachstumsstörungen, verfrühte Pubertät oder Übergewicht. Bei Erwachsenen kann eine zu hohe IGF-1 Konzentration Übergewicht, vorzeitige Alterung oder Krebs fördern. IGF-1 gibt dem Körper das Signal Zellen wachsen zu lassen und sich zu teilen. Schnell wachsende und sich teilende Zellen haben eine kürzere Lebensdauer. Jedes mal wenn sich die Zelle teilt, verkürzt sich die Lebensdauer und die Zelle altert. Je älter die Zellen, desto anfälliger ist man für Krankheiten. Im schlimmsten Fall mutieren einige Zellen und verursachen Krebs. Ein niedriger IGF-1 Wert im Blut ist deshalb vorteilhaft um das Risiko zu senken an Krebs zu erkranken und um länger jung zu bleiben. Fleisch und Milchprodukte fördern außerdem Entzündungen. Sie enthalten unter anderem Arachidonsäure, Schadstoffe aus der Umwelt, aber auch Bakterien und Viren die eine sogenannte geringgradige Entzündung (Low Grade Inflammation) hervorrufen.

Natürlich lassen sich nicht alle obigen Faktoren ganz vermeiden, aber man sollte sich bewusst werden, welchen Effekt diese auf den Körper und den Alterungsprozess haben und sie so gut es geht meiden.

In diesem Artikel empfohlene Produkte

Schreibe einen Kommentar